OEE-Berechnung

Ihre OEE-Berechnung in drei einfachen Schritten

OEE als Kennzahl für die Produktivität

Produktionskosten, Ausschussquoten, Stillstandzeiten – in der Produktion wird häufig mit Zahlen um sich geschmissen. Umso wichtiger ist es, da nicht den Überblick zu verlieren.

Einer der wichtigsten Faktoren ist dabei die OEE-Kennzahl (Overall Equipment Effectiveness, zu deutsch: Gesamtanlageneffektivität) – nicht zuletzt, weil sie viele Faktoren vereint und damit quasi die Kennzahl für die Produktivität Ihrer Anlagen darstellt.

Lernen Sie jetzt, wie Sie Ihre OEE berechnen!

So berechnen Sie die OEE:

Die OEE-Kennzahl gibt in Prozent die Produktivität einer Anlage an:

In den Betriebsferien steht sie zu Recht bei 0%, aber an produktiven Tagen sollte sie bestenfalls bei 100% liegen. Die OEE setzt sich zusammen aus den Faktoren Verfügbarkeit, Leistung und Qualität.

Lassen Sie uns in drei simplen Schritten herausfinden, wie Sie diese Faktoren bestimmen können.

Die drei Faktoren werden anhand dieser Formeln errechnet:

1. Verfügbarkeit:
Wie lange ist die Anlage nutzbar?

Die grundlegende Frage für die Produktivität: Läuft die Anlage überhaupt?

Die Anlage kann bei geplanten Stillständen (Wartung, Werkzeugwechsel) oder ungeplanten Stillständen (Maschinenfehler, Personalmangel) nicht produzieren.

Die Verfügbarkeit wird über die Laufzeit in Relation zur Gesamtzeit als Prozentzahl errechnet.

 

Verfügbarkeit = Laufzeit / Gesamtzeit

 

Die größten Verluste werden durch ungeplante Stops verursacht. ENLYZE erfasst auch geplante Stopps, da hier oft Potenziale versteckt sind. 

 

Viele Industrien erfassen diese noch manuell, wodurch häufig Messfehler oder -lücken entstehen.

Daher empfiehlt es sich, die Anlagenverfügbarkeit mithilfe einer Digitalisierungslösung automatisiert zu erfassen.

Durch eine automatische Aufnahme aller Stillstände werden Lücken in der Produktivität identifiziert. Diese sollten analysiert und in die Planung einbezogen werden.

So können sowohl geplante als auch ungeplante Stillstände minimiert werden.

2. Leistung: Wird der maximale Durchsatz erreicht?

Die Leistung gibt an, wie viel Produkt eine Anlage während seiner Laufzeit herstellt.

Der erreichte Durchsatz, also die Menge an hergestelltem Material, wird in Relation zur maximal möglichen Produktion gemessen.

 

Leistung = Erreichter Durchsatz / Maximaler Durchsatz

 

Viele Produzenten nutzen bei der OEE-Berechnung die vom Maschinenhersteller angegebene maximale Leistung. Das führt jedoch zu Fehlern in der Berechnung!

 

Die Verwendung der Herstellerangabe ermöglicht keine detaillierte Analyse unterschiedlicher Produkte an der selben Anlage, denn: Produkte werden je nach Qualität, Farbe und anderen Eigenschaften verschieden schnell gefertigt.

Die Leistung sollte nicht je Anlage, sondern für jedes Produkt separat berechnet werden. So findet man die produktivste Einstellung einer Anlage für jedes Produkt.

Was sind Vorteile der produktbasierten Leistungsberechnung von Enlyze?

Herkömmlicherweise wird jeder Auftrag gegen einen pauschalen Benchmark verglichen und verzerrt damit die berechneten KPIs.

 

Bei ENLYZE wird jeder Auftrag separat bewertet und die Benchmarks produktspezifisch aus dem Fertigungshistorie abgeleitet.

 

Nur so werden Verluste unverzerrt dargestellt und es können die richtigen Maßnahmen abgeleitet werden.

3. Qualität:
Wie viel meines gefertigten Produkts kann ich verkaufen?

Die Qualität vergleicht die hergestellte Gutmenge zur Gesamtmenge, die durch die Anlage lief.

Falsche Einstellungen, unvorhergesehene Prozesse oder Schäden an der Maschine führen zu Ausschuss. Dadurch werden Kosten verursacht, denn der Ausschuss muss entsorgt werden.

Um die Qualität zu berechnen, wird die Gutmenge und der Ausschuss gewogen, sodass folgende Formel angewandt werden kann:

 

Qualität = Gutmenge/ Gesamtmenge = Gutmenge/ Ausschussmenge + Gutmenge

 

Bei der manuellen Berechnung der Qualität können sich jedoch eine Fehlerquelle einschließen: Wenn das Wiegen vergessen wird oder das falsche Gewicht eingegeben wird, kann die Qualität folglich nicht richtig bestimmt werden.

Qualität lässt sich vollautomatisiert über die Maschinendaten berechnen. Verbindet man damit weitere Maschinenparameter (Temperatur, Geschwindigkeit, Spannung), können Gründe für Ausschuss analysiert und behoben werden – man spart nicht nur Müll, sondern bares Geld.

Fragen zur OEE, die Sie sich nie getraut haben zu stellen?

Nicht mit uns!

Stellen Sie uns Ihre Fragen, wir beantworten Sie gerne per Mail.

OEE-Berechnung:

Die OEE berechnet sich dann aus dem Produkt der drei einzelnen Quoten und setzt damit die “produktive Zeit” einer Anlage ins Verhältnis zur “Gesamtzeit”:

 

Bei einer OEE von 100% wird die gesamte Zeit über an der Anlage mit maximaler Geschwindigkeit und ohne Ausschuss gefertigt.

Arbeiten Sie in der Extrusion?

Enlyze ist spezialisiert auf diese Branche.

Durch die kontinuierliche Fertigung wird Ihre OEE anders berechnet als üblich. Beispielsweise gibt es keine kurzen Stopps der Anlage, was die Leistungsberechnung beeinflusst.

Wir haben speziell für die Extrusion einige Best Practices in einer PDF zusammengefasst.

Füllen Sie das Formular unten aus und holen Sie sich jetzt die Anleitung für Ihre OEE!

Füllen Sie das Formular aus, und wir schicken Ihnen die PDF kostenlos zu!

Vorteile automatisierter OEE-Berechnung mit Enlyze

Verfügbarkeit erhöhen

  • Überblick über Ausfallzeiten der Anlage in Echtzeit erhalten
  • Nutzungsgrad Ihrer Anlagen einsehen
  • Verfügbarkeit gewährleisten und so finanzielle Verluste verhindern

Leistung steigern

  • Leistungsoptimum für jedes Produkt ermitteln
  • Leistungseinbrüche direkt erkennen
  • Anlagenleistung mit ENLYZE dauerhaft steigern

Qualität sicherstellen

  • Ausschussgründe erkennen
  • Muster der Ausschussproduktion identifizieren
  • Produktivität durch höhere Gutmenge und geringere Verluste steigern

Häufige Fragen / FAQ zur OEE:

Die OEE ist die englische Abkürzung für Gesamtanlageneffektivität und ist eine der wichtigsten Kennzahlen für die Produktivität von Anlagen. Sie wird berechnet aus der Verfügbarkeit, Leistung und Qualität einer Maschine.

Der OEE ist eine gute Basis für weitere Analysen, mit denen verschiedene Optimierungspotenziale umgesetzt werden können.

Ist die OEE nicht an seinem Maximum, werden die Potenziale der Anlagen nicht zu 100% genutzt. Das muss nicht immer schlecht sein, aber die Gründe dafür sollten bekannt sein.

Anhand der gemessenen Verfügbarkeit, Leistung und Qualität lassen sich erste Maßnahmen einleiten, um effektiver zu werden. Ist z.B. die Qualität sehr gering, deutet das auf hohen Ausschuss an den Anlagen. Ausschuss ist nur in den seltensten Fällen geplant und sollte minimiert werden, weil er Geld verbrennt.

Der OEE zeigt nicht nur Potenziale für die Produktion, sondern kann auch Geschäftsprozesse informieren. Ein Produkt, was produktiver ist als geplant, kann günstiger angeboten werden. Ein anderes Produkt ist teurer in der Herstellung als was Kunden zahlen wollen und muss aus dem Sortiment. Enlyze’ produktbasierte Berechnung des OEE hilft, diese Unterschiede aufzudecken und gewinnbringend zu nutzen.

Das hängt davon ab, welcher Faktor Ihre OEE am meisten beeinträchtigt: Verfügbarkeit, Leistung oder Qualität. Erste Verbesserungsvorschläge finden Sie oben im Text.

Oft wird in der Fachsprache von “der OEE” gesprochen. “Die” ist jedoch richtig, denn es ist“die Effektivität”, “die Kennzahl”. Wikipedia nutzt im Artikel “Gesamtanlageneffektivität” auch die feminine Form.

Digitalisierung hört sich an wie ein Mammutprojekt? Nicht mit ENLYZE!

Enlyze ist Ihr Partner in der Digitalisierung. Als junges Start-up konnten wir bereits 20 Kunden aus der Industrie mit unserer dynamischen Lösung begeistern!

Wir fangen dort an, wo das Herz Ihres Unternehmens schlägt: In der Produktion.

Ihre Anlagen werden innerhalb kürzester Zeit digitalisiert. So schaffen Sie schnell Potenziale für gewinnbringende Maßnahmen.

Mit der Enlyze-Shopfloor-BI erhalten Sie außerdem eine Analyseplattform für Ihre gesamten Anlagepark und können historische Prozessdaten einsehen, Produktionsprobleme analysieren und Reklamationen nachvollziehen.

Starten Sie noch heute mit Ihrer digitalen Strategie!

Scroll to Top